IT- Infrastruktur  

Eine ideale Ergänzung zum Informatik-Export bildet das IT-Infrastruktur-Projekt. Durch dieses Projekt wurde am INIT eine moderne und zuverlässige IT-Infrastruktur aufgebaut. Diese besteht aus einem Rechenzentrum mit mehreren leistungsfähigen Servern für unterschiedliche Dienste, einer strukturierten Verkabelung von Pools, Laboren, Arbeitszimmern von Mitarbeitern und Verwaltung sowie WiFi Zugangspunkten. In diesem Projekt werden Schwerpunkte auf mehrere Aspekte gelegt.

  1. Die Qualifikation von Mitarbeitern: Die Planung und Umsetzung wurde von kirgisischen Mitarbeitern des INIT geleistet. Dabei erhalten sie Unterstützung vom Zentrum für Kommunikation und Information der WHZ. Das Projekt wurde von Herrn Karimshak aus Zwickau geleitet, der ein Masterstudium an der WHZ absolviert hat. Weitere Mitarbeiter werden im Verlauf des Projekts zu Administratoren ausgebildet.
  2. Einsatz von freier Software: Durch die durchgängige Verwendung von open source Software wurde eine kostengünstige Referenz-Installation aufgebaut, die auch auf andere Institutionen in Kirgisistan übertragen werden kann.
  3. Orientierung auf den Anwender: Eine zentrale Benutzerverwaltung, Mail, Speicherplatz, gesicherter Internetzugang, campusweiter Zugang zu elektronischen Bibliotheken, Zugang mit eigenen Notebooks und andere Netzwerkdienste stellen den Studierenden und Mitarbeitern eine Plattform für effektives Arbeiten zur Verfügung, wie man sie in Europa gewöhnt ist.
  4. Offenheit für weitere Projekte: Die entstehende IT-Infrastruktur bietet hervorragende Möglichkeiten, um auch Computertechnik aus anderen Projekten zu integrieren. Die benötigten High Performance Cluster und Datenbankserver können im IT-Zentrum installiert und in das Hochschulnetz integriert werden.

 

Das IT-Infrastruktur-Projekt wird durch eine großzügige Spende der Firma Tengelmann ermöglicht.

Напишите нам!
Отправить
Спасибо! Мы свяжемся с Вами!