Die feierliche Eröffnung des Softwarezentrums an der KSUCTA fand am 9 Juli 2013 um 13.00 Uhr statt. Sie wurde vom Rektor der KSUCTA eröffnet. Er betonte die Wichtigkeit der Niederlassung der deutschen Firma im Haus und bedankte sich bei der Chemmedia und bei den Wirtschaftspartnern aus Deutschland und persönlich bei Herrn Prof. Beier für die nachhaltige und fruchtvolle Zusammenarbeit.

Anschließend erhielt das Grußwort Herr Prof. Beier. Er signalisierte die Aktualität der Entwicklung der IT- Industrie in Kirgisistan und überreichte das Wort an den Geschäftsführer der Chemmedia AG, Herrn Aleksander Maasch. Er präsentierte die Chememdia AG, erläuterte die Aufgaben der neugebackenen kirgisischen Filiale, sowie das neue Produkt „Open Knowledge Worker“.
Wir hoffen, dass die Tätigkeit der kirgisischen Niederlassung der KSUCTA den jungen Softwareentwicklern  des Landes die Möglichkeit eröffnet, ihre Potenziale umzusetzen und der Entwicklung der IT-Industrie nicht nur im Lande, sondern auch in Zentralasien beizutragen. Die Aussichten für Kirgisistan wären Schaffung der neuen Arbeitsplätze und sowie Verfügbarkeit der OpenSource Produkte der Chemmedia AG in Kirgisistan.

Danach wurde das rote Band als Symbol der Eröffnung durchgeschnitten und das Softwarezentrum damit eingeweiht. Das Programm wurde nach dem Büffet abgeschlossen

Напишите нам!
Отправить
Спасибо! Мы свяжемся с Вами!